Am 13. und 16.10.2020 findet der vierte Deutsch-Chinesische Automobilkongress der China International Investment Promotion Ageny (CIIPA) statt. Der Kongress wird parallel in Ingolstadt und Düsseldorf sowie Changchun und Changsha in China und auch online durchgeführt. Zu den Partnern des Events gehört unter anderem die Automotive Agentur Niedersachsen, die am 16.10. die Moderation einer Podiumsdiskussion übernehmen wird.

Vortrag von VW-Vorstand Herbert Diess

Das Programm am 13.10.2020 ist von 8-12 Uhr deutscher Zeit angesetzt. Zu den Rednern gehört unter anderem Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG mit einem Vortrag zum Thema „Der chinesische Markt und chinesische Partner“. Im weiteren Verlauf sind zwei Podiumsdiskussionen geplant. Um 9.50 Uhr lautet das Thema „Autonomes Fahren: Sicherheit und Zukunft“. Zu Gast sind Branchenvertreter aus China und Deutschland.

Um 11 Uhr geht es um den Schwerpunkt „Wie verändern sich die Restrukturierung von Wettbewerb und Kooperation in der Automotivebranche und die Wettbewerbsstrategien der Unternehmen? Wie kann in der Industrie bei neuen Herausforderungen wie Digitalisierung, neue Verbrauchertrends, Wertschöpfungskettenmigration kooperiert werden?“ Teilnehmen werden Vertreter von Volkswagen, Audi, BASF und der Beijing Motor Corporation.

Podiumsdiskussion mit der Automotive Agentur Niedersachsen

Am 16.10.2020, dem zweiten Tag des Deutsch-Chinesischen Automobilkongresses, beginnt das Programm um 9.50 Uhr deutscher Zeit. Grußworte übermittelt unter anderem Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart gefolgt von einem Vortrag von Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer, Direktor des Center for Automotive Research zum Thema „Nach Corona: Deutschlands und Chinas Autoindustrien wachsen stärker zusammen.” Anschließend folgt eine Podiumsdiskussion mit dem Schwerpunkt „Intelligente Nutzfahrzeuge“.

Den Abschluss des Kongresses bildet um 11.20 Uhr die Podiumsdiskussion zum Thema „Batterie- und Wasserstoffantriebe im Nutzfahrzeugbereich“, die von Oliver Schrader, dem Leiter der Automotive Agentur Niedersachsen, moderiert wird. Seine Gesprächspartner sind unter anderem Vertreter von Bosch, Daimler und der Beijing Automotive Group.

Der vierte Deutsch-Chinesische Automobilkongress wird komplett online übertragen. Weitere Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie auf https://www.ciipa.de/automobilkongress.

 

(Bild: CIIPA)