Automotive Agentur Niedersachsen | Digital 120: Online-Seminar „Konjunkturpaket Ziffer 35c des Bundes und Förderrichtlinien in Niedersachsen“

Freitag, 12.3.2021, 10-12 Uhr

Aktuell erlebt die Fahrzeugbranche enorme Umbrüche. Es gilt einen Strukturwandel zu bewältigen, der sich über längere Zeit hinziehen wird. Die Herausforderungen und Möglichkeiten sind vielfältig und erfassen nicht nur das Fahrzeug selbst, sondern in großem Maße auch die Produktion. Digitalisierung, Industrie 4.0, Automatisierung und Vernetzung verändern Produktionsprozesse, Geschäftsmodelle und Mobilitätsdienstleistungen.

Das Bundeswirtschaftsministerium hat den Förderrahmen zur Umsetzung von Ziffer 35c aus dem Corona-Konjunkturpaket der Bundesregierung online gestellt: BMWi – Zukunftsinvestitionen für Fahrzeughersteller und Zulieferindustrie. 1,5 Milliarden Euro werden bis Ende 2024 zusätzlich für Zukunftsinvestitionen in der Fahrzeugindustrie zur Verfügung gestellt. Mit diesen Mitteln soll die nachhaltige, schnelle und technologieoffene Transformation der Fahrzeugbranche unterstützt werden.

Zu diesem Thema wird das BMWi in unserer Online-Konferenz „Automotive Agentur Niedersachsen I Digital 120“ ausführlich berichten und für Fragen zur Verfügung stehen. Welche Möglichkeiten sich für die Unternehmen der Automotive Industrie aus niedersächsischer Sicht bieten, wird Herr Bartölke, Leiter Beratung Unternehmen, von der NBank vorstellen.

Im Zusammenhang mit den Förderungen ist auch die Weiterbildung des Personals besonders hervorzuheben. Dies wird Frau Prof. Dr. Kauffeld von der TU Braunschweig anhand des Konzeptes „Veränderungsmacher*in“ darstellen. Frau Henke von der Firma hankensbütteler kunststoffverarbeitung GmbH & Co.KG wird an ihrem Unternehmen aufzeigen, wie der/die Veränderungsmacher*in konkret umgesetzt werden kann. Herr Prof. Vietor vom Niedersächsischen Forschungszentrum Fahrzeugtechnik stellt abschließend die Möglichkeiten dar, die sich durch Fördermittel auf Landes- und Bundesebene ergeben.

Diese Veranstaltung ist ein Impuls aus dem Strategiedialog Automobilwirtschaft in Niedersachsen als Auftakt zur Veranstaltungsreihe Automotive Agentur Niedersachsen I Digital 120 und wird in Kooperation mit dem BMWi und des NFF umgesetzt.

Programm

10 Uhr
Begrüßung Automotive Agentur Niedersachsen
Herr Schrader

Begrüßung Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung
Herr Dr. Kämpny

10:15 Uhr
Konjunkturpaket Ziffer 35c – Zukunftsinvestitionen Fahrzeughersteller und Zulieferindustrie sowie Forschung und Entwicklung
Herr Dr. Siedentopp, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

11:15 Uhr
Aktuelle Fixkostenhilfen und Förderprogramme
Herr Bartölke, Investitions- und Förderbank Niedersachsen – NBank

11:30 Uhr
Aktuelles Qualifizierungsangebot für die Zulieferindustrie: Veränderungsmacher*in
Frau Prof. Kauffeld, TU Braunschweig, Lehrstuhl für Arbeits-, Organisations- und Sozialpsychologie
Frau Henke, hankensbütteler kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG

11:45 Uhr
Forschung und Forschungstransfer für zukünftige Mobilität auf Straße und Schiene
Herr Prof. Vietor, Das Niedersächsische Forschungszentrum Fahrzeugtechnik (NFF)

12 Uhr
Resümee

Moderation: Oliver Schrader, Automotive Agentur Niedersachsen

Die Veranstaltung findet ausschließlich digital über die Plattform Zoom statt. Um sich anzumelden, nutzen Sie bitte das Anmeldeformular auf dieser Seite. Anschließend erhalten Sie eine Bestätigungsmail, in der Sie die Einwahldaten zur Teilnahme an der Veranstaltung via Zoom finden.

Kontakt: Bei Fragen zur Veranstaltung steht Ihnen Christian Wollherr gerne zur Verfügung. (E-Mail: c.wollherr@nds.de, Tel.: +49173 212 147 3)


Anmeldung

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Datenschutz
Ihre Anmeldedaten werden von der Geschäftsstelle der Automotive Agentur Niedersachsen ausschließlich zur Planung und Durchführung des Online-Seminars verwendet. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Umfassende Informationen entnehmen Sie bitte unseren Informationen zum Datenschutz.

Das Online-Seminar wird mit Zoom durchgeführt. Um teilnehmen zu können, müssen Sie keine Software installieren – die Teilnahme sollte über den Webbrowser funktionieren. Wenn Sie an der Veranstaltung teilnehmen, akzeptieren sie die Datenschutzrichtlinien von Zoom. Seitens der Veranstalter werden während des Meetings keine personenbezogenen Daten gespeichert, es findet kein Aufmerksamkeitsmonitoring statt und das Meeting wird auch nicht aufgezeichnet.

Sollten Sie zum ersten Mal mit Zoom arbeiten, werden Sie gebeten, Ihren Namen einzugeben. Sie können gerne Ihren Namen und evtl. sogar den Namen Ihrer Institution in Klammern angeben – diese Angaben stehen unter dem Bild als virtuelles Namensschild. So können die anderen Teilnehmer*innen einordnen, wer Sie sind. Sie können aber auch gerne anonym teilnehmen, indem Sie bei der Anmeldung einen verfremdeten Namen angeben.